Das ist sicherlich eine der schwierigsten Fragen im Bereich Weiterbildung für Unternehmen und Organisationen überhaupt. Denn Weiterbildungsbedarf an der Basis dringt selten vor bis in die Ebenen von Unternehmen, wo z.B. über Unternehmensweiterbildungen entschieden wird. Und dort, wo darüber entschieden wird, ist der eigene Weiterbildungsbedarf wiederum kein gern angesprochenes Thema. Jede Unternehmensetage hat da ihre eigenen Tabus. Die GABAL – Gesellschaft zur Förderung Anwendungsorientierter Betriebswirtschaft und Aktiver Lehrmethoden in Hochschule und Praxis e.V. startet eine Umfrage unter Unternehmen, die etwas aufhellen soll, wie in deutschen Unternehmen die Praxis der Ermittlung des Bildungsbedarfs aussieht. Ein Thema mit dessen negativen Auswüchsen in Form von an Mitarbeiterinnen vorbei geplanten (e-)Fortbildungen leider bisweilen durchaus konfrontiert werden – bis in längere Auszeiten hinein. Also, den Finger auf die Wunde legen: http://www.fotoprotokoll.biz/befragung/

Wie erkennen Unternehmen ihren Bildungsbedarf?
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.