Das Märchen von der Gastwirtin und dem Putzmann

Es war einmal eine Gastwirtin, die besaß ein schönes Gasthaus. Auch die Herrentoilette des Gasthauses war schön, neu gekachelt und mit schicken Pissoirs ausgestattet. Schon bald aber beschwerte sich der Putzmann des Gasthauses bei seiner Chefin über die jeden Tag aufs Neue mit Urin bespritzten Kacheln rund um die Pissoir-Becken. Das war lästig und führte dazu, dass es in der schönen Herrentoilette alsbald nicht mehr schön roch. Es zeigte sich, dass die Herren beim Pinkeln oft nicht recht bei der Sache waren und nicht darauf achteten, in die Mitte der Pissoir-Becken zu zielen. Sie schauten nach hier und nach da und in die Luft und so geschah es ihnen, dass sie auf mal an den Rand des Pissoirs oder sogar daneben trafen.

Da ersann die Gastwirtin eine List: Ihre Tochter besaß eine kleine Spielzeugfliege, die bei Berührung heftig mit den Flügeln zu schlagen begann. Die Gastwirtin kaufte einige dieser Fliegen und befestigte sie jeweils in der Mitte der Pissoirschüssel. Traf nun ein Urinstrahl in die Mitte der Toilettenschüssel, begann die Plastikfliege mit den Flügeln zu schlagen und bewegte sich in der Mitte des Beckens hin und her.

Juchhei! Von diesem Tag an versuchten alle Herren, mit ihrem Urinstrahl genau in die Mitte des Pissoir-Beckens zu treffen und die Fliege in Bewegung zu bringen und in Bewegung zu halten. So zielten sie immer in die Mitte des Beckens. Der Putzmann war glücklich, die Herrentoilette sauberer und der Geruch viel angenehmer. Und wenn sie nicht kaputt gegangen sind, dann schlagen die Fliegen noch heute mit den Flügeln.

Konzentration und Motivation durch Gamification

Die kleine Geschichte ist ein wunderbares Beispiel für das, was Gamification – das große Modewort in der Weiterbildung 2013 – in Alltag und Beruf bewirken kann:

Da wird eine unerlässliche Routine-Tätigkeit wegen fehlender Aufmerksamkeit, Konzentration und Motivation nicht ordentlich erledigt. In der Folge sind weitere Arbeitsbereiche davon betroffen, es entstehen Aufwände und Mehrkosten. Erinnerungen, Ermahnungen und die Androhung von Sanktionen bewirken nichts. Statt dessen verschlechtern sie die Stimmung und schwächen damit erneut die Motivation. Eine Lösung dieser vertrackten Situation kann ein Ansatz sein, der die Beteiligten dazu bringt, die Aufgabe mit spielerischem Ehrgeiz, mit zielorientierter Konzentration und Motivation, wie sie beim Spielen üblich sind, anzupacken. Die Aufgabe bzw. Tätigkeit selbst ändert sich durch den spielerischen Ansatz nicht. Im Ergebnis wird sie aber wesentlich besser erledigt, die Mitarbeiter/innen hatten Spaß, die Folgeschäden werden vermieden, die Kosten sinken, das Betriebsklima steigt. 

Funktioniert wirklich – nicht nur im Märchen.

Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.