php-code wordpress-tutorial

Wer diesen Post findet, hat vielleicht schon stundenlang nach einer Lösung gesucht, wie sich der Text im Kommentar-Formular in WordPress ändern lässt. Hier ein kurzes WordPress-Tutorial

Das kann z.B. sinnvoll sein,

  • wenn das Theme ostentativ duzt, ich meine Leserinnen aber siezen möchte
  • überhaupt, wenn ich vorhandene Texte ändern möchte
  • wenn ich einen Hinweis platzieren möchte, der auf die Datenschutzseite verweist
  • wenn ich darauf hinweisen möchte, dass Kommentare erst gelesen und dann genehmigt werden
  • ….

Wie geht’s?

Mit vielen Themes kann man das meiste davon ohne jegliche Programmierkenntnisse umsetzen, indem man den Text einfach in der Übersetzung des Themes ändert. Ich verwende dafür das Plugin Loco Translate, mit dem sich Texte von WordPress, Themes und Plugins ganz einfach übersetzen lassen. Wer sich das Plugin sparen möchte, kann die Dateien auch auf dem Rechner mit dem Programm poedit bearbeiten. Das heißt, dass sie mit FTP runter- und hoch geladen werden müssen.

Mir ist das Plugin lieber, das ich nach getaner Arbeit im Übrigen mindestens deaktiviere oder sogar lösche.

Wenn das nicht geht, weil die dort eingegebenen Texte offensichtlich im Theme nicht verwendet werden, muss die comments.php bearbeitet werden. Das geschieht im WordPress Editor unter Design/Editor. Dafür sollte man am besten ein Child-Theme verwenden und die Datei dorthin via FTP erst kopieren und dann bearbeiten. So verhindern Sie, dass die Änderungen beim der nächsten Theme-Aktualisierung überschrieben werden. Das lässt sich via Plugin übrigens auch im Nachhinein einrichten – bei mir hat das mit Child Theme Configurator hervorragend geklappt. Auch dieses Plugin habe ich danach gleich wieder deinstalliert.

Schritt für Schritt WordPress-Tutorial für die comments.php

1. Per FTP die Datei comments.php aus dem Ordner des Original-Themes in den Ordner des Child-Themes kopieren.

2. Jetzt im Dashboard in den Editor gehen und die comments.php des Child-Themes öffnen.

3. Dort finden Sie einen php-Befehl, der die Einstellungen für das Kommentar-Formular, die in einer tieferen Ebene (im Ordner wp-includes im comments-template) anspricht:

<?php comment_form() ?>

4. Soll z.B Text, der nach den Feldern des Formulars steht, gelöscht werden, geht das so:

<?php 
$comments_args = array(
        // Entfernen von "Text oder HTML der nach den Formularfeldern erscheint"
        'comment_notes_after' => '',
);
comment_form($comments_args);
?>

Soll der Text geändert oder hinzugefügt werden, wird dieser in diesem Code zwischen die Apostrophen geschrieben, also

'comment_notes_after' => 'hierher kommt der Text',

Hier können auch HTML-Tags verwendet werden.

5. Soll der Titel des Formulars geändert werden, sieht das so aus:

<?php 
$comments_args = array(
        // "Kommentar schreiben" in "Ihr Kommentar" ändern
       'title_reply'=>'Ihr Kommentar', 
);
comment_form($comments_args);
?>

Eigentlich einfach, oder?

Wenn Sie die Sache noch tiefer durchdringen möchten, finden Sie die dafür notwendigen Informationen im WordPress-Codex. Das ist die ausführliche WordPress-Dokumentation für Programmierer, in der dargestellt wird, was wo steht, was wie aufgebaut ist und welche Schrauben wofür gedreht werden müssen.

Viel Erfolg bei Ihren ersten Schritten im Editor!

Und wenn’s schief geht?

Kein Problem, so lange Sie ein Child-Theme nutzen. Schlimmstenfalls löschen Sie dann per FTP die comments.php wieder aus dem Child-Theme-Ordner.

Wie? Sie haben die Original Theme-Datei überschrieben und erhalten nur noch Fehlermeldungen?

Ruhig Blut!

Laden Sie das Theme entweder auf der WordPress-Seite (http://wordpress.org)   oder bei Ihrem Theme-Anbieter (falls Sie es nirgends gespeichert haben) erneut herunter. Laden Sie die frische comments.php per FTP in den Theme-Ordner Ihrer Website.

Fertig, nochmal Glück gehabt…

Ende WordPress-Tutorial.

WordPress Tutorial – wie kann ich den Text im Kommentar-Formular ändern?
Markiert in:                     

3 Gedanken zu „WordPress Tutorial – wie kann ich den Text im Kommentar-Formular ändern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.