Knapp 90.000 deutschsprachige Neuerscheinungen gab es im letzten Jahr. Wie viele zuviel dies sind, wollen wir hier gar nicht diskutieren. Heute stießen wir über eine Anfrage auf die Dieterich’sche Verlagsbuchhandlung, einen kleinen geisteswissenschaftlichen Verlag aus Mainz. Im aktuellen Programm dieses Verlags finden sich Titel wie:

Francisco de Quevedo: Aus dem Turm
Moralische und erotische Gedichte, Satiren und Grotesken
Span.-dt., ausgewählt, übertragen und mit einem Nachwort versehen von Werner von Koppenfels.
300 S., Ln., € 20,- / sfr 36,10  ISBN 978-3-87162-058-4

oder auch

Shitao: Aufgezeichnete Worte des Mönchs Bittermelone zur Malerei
Aus dem Chinesischen übersetzt und kommentiert von Marc Nürnberger.
Mit 20 Abbildungen, ausgewählt und erläutert von Helmut Brinker.
270 S., Leinen. € 24,- / SFR 42,30. ISBN 978-3-87162-068-3

und gut 40 weitere Titel aus größtenteils längst vergangenen Jahrhunderten, die wahrscheinlich kaum jemand vermisst hat, die es aber, wenn es sie nicht gäbe, durchaus wert wären, die Zahl von 90.000 Veröffentlichungen auf 90.040 zu erhöhen. Der Verlag macht Luxus-Bücher, die noch nicht einmal teuer sind, Überfluss im besten Sinne. Das sind Bücher, die niemand braucht, die aber andernfalls fehlen würden und die fast schon rührend daran erinnern, dass es über Jahrhunderte hinweg Bücher waren, die die Welt klüger, reicher und vielleicht auch besser gemacht haben. Man sieht all diese ausgewählten Titel auch nicht als E-Book erscheinen, es gibt wohl doch noch Warengruppen, die ans Papier gebunden sind. Uns gefällt das.

Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.