die webagentin ist zurück aus dem Urlaub. Der heutige Tag war, wie Tage nach dem Urlaub sind, xxxxx eMails lesen und beantworten, hier ein Handgriff, da ein Telefonat, hier ein Upload, da eine Korrektur und zwischendurch (da Urlaub = offline ist) lesen lesen lesen, denn das Web und erst recht das Web2.0 verzeiht keine zwei Wochen Abwesenheit.

Die folgenden Netz-News-Blitzlichter blieben hängen: Google Wave ist genial, aber so komplex, dass auch Web-Junkies vor der Masse der Information kapitulieren. Neben Kontodaten und Kreditkartendaten werden nun auch vermehrt Fälle bekannt, in denen in großem Umfang eMail-Daten von den üblichen Großanbietern gehackt wurden, Yahoo, MSN und Google – man hat das auch zugegeben, aber unwillig und schuld sind die Nutzer, die keinen Pishing-Schutz haben. Und – vielleicht die News meiner Abwesenheit: Wenn es um Nachrichten geht, halten die Deutschen die Fernsehnachrichten für das glaubwürdigste Medium, gefolgt von Tageszeitungen. Dann folgen die Online-Ausgaben von Tageszeitungen und Nachrichtenmagazinen. Blogs werden für mittelmäßig glaubwürdig gehalten, immerhin stehen sie noch vor den Boulevard-Medien.

Der Link zur Umfrage ist in der Geschäftigkeit des Tages leider verlustig gegangen, aber die Botschaft von der Glaubwürdigkeit des Fernsehens gibt allen Recht, die Web2.0 noch lange nicht in Deutschland angekommen sehen. Die Macht der Bilder ist ungebrochen und noch konnte das Netz der Marke Tagesschau und der Seriosität der blauen Weltkarte wenig entgegensetzen.

Gutes altes Fernsehen
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.